Wordpress Einstellungen - Basiskonfiguration

Wordpress ist von Haus aus nahezu fertig konfiguriert. Allerdings gibt es immer ein paar minimale Anpassungen, die wir für unsere Seite vornehmen sollten. Im Folgenden leiten wir Sie durch die wichtigsten Einstellungen.

 

Einstellungsmenü öffnen

Wenn Sie in Ihrem Wordpress Verwaltungszentrum / Backend sind ( ihre-domain.de/wp-admin/ ), dann finden Sie dort links im Menü weiter unten den Punkt Einstellungen. Wenn Sie auf diesen Menüpunkt klicken, erscheinen direkt zahlreiche Untermenüpunkte.

In diesen Menüs können Sie zahlreiche Systemeinstellungen vornehmen um Wordpress zu konfigurieren.

Abhängig von Ihren Wünschen und Bedürfnissen, finden Sie nach Themen geordnet die Einstellungen. Klicken Sie auf den jeweiligen Menüpunkt um Anpassungen vorzunehmen.

 

Allgemein

Unter Allgemein finden Sie die Basiskonfiguration. Sie können auf dieser Seite den Webseiten Titel ändern, die Adresse der Webseite, die E-Mail Adresse, die Homepage Sprache, das Datumsformat, den Startwochentag ( z.B. Sonntag statt Montag).

Achtung: Wenn Sie die Domain ändern, dann ist Ihre Homepage im Anschluss unter der neuen Domain erreichbar. Dabei ist zu beachten, dass die alte Domain unbedingt auf die neue umgeleitet werden muss. Denn die internen Links von Wordpress werden nicht automatisch umgelenkt. Wenn Sie also auf irgend einer Seite den Link ihre-domain.de eingebaut haben und die Domain auf ihre-neue-domain.de umstellen, dann bleibt der alte Link erhalten und ist im Anschluss falsch.

 

Schreiben

Unter dem Menüpunkt Schreiben finden Sie wenig Einstellungen, die Sie für kleine Wordpress Installationen brauchen werden. Für Sie relevant ist vermutlich höchstens die Standard Beitrags-Kategorie für Blog-Beiträge. Ansonsten können Sie alle Einstellungen dieser Seite außen vor lassen.

 

Lesen

Auf der Seite Lesen können Sie festlegen, ob Ihre Startseite (also die Erste Seite von ihre-domain.de ) Ihre Blog Seite oder eine normale Seite sein soll. Den Unterschied zwischen einem Blog Beitrag und einer Seite finden Sie in dem jeweiligen Thema.

Auch Interessant kann hier sein, wie viele Blogeinträge pro Seite angezeigt werden sollen. Wenn Sie also möchten, dass pro Seite 15 Einträge abgebildet werden, dann können Sie unter Lesen diesen Wert beliebig ändern.

 

Diskussion

Die Diskussions-Einstellungs Seite ist recht komplex von den Auswahlmöglichkeiten. In erster Linie geht es aber darum, ob Kommentare von Besuchern (z.B. zu Beiträgen) verfasst werden dürfen, oder ob nicht. Alle anderen Einstellungen beziehen sich auf verschiedene Rechte wie (Freigabe nur durch Administrator usw.). Hier müssen Sie sich am besten die Punkte einmal durchlesen um zu schauen, was Sie wünschen oder brauchen.

Wichtig: Die Einstellungen zur Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen bezieht sich immer nur auf die in Zukunft veröffentlichten Beiträge. Wenn du also Kommentare in einer bestehenden Wordpress Installation verbieten willst, musst du das unbedingt auch für die einzelnen schon existierenden Beiträge machen.

 

Medien

Unter Medien sind die verschiedenen Bildgrößen definiert, die vom System automatisch angelegt werden um eine bestmögliche Performace (im Bezug auf Ladezeit durch große Dateien) für die Besucher zu gewährleisten. Hier sollten Sie allerdings nur Einstellungen vornehmen, wenn Sie sich auskennen und wissen was Sie machen. Ansonsten einfach die voreingestellten Werte lassen. Diese entsprechen eigentlich einer guten Norm die Ihren Zwecken genügen wird.

 

Permalinks

Der Punkt Permalinks ist noch einmal besonders interessant. Hier können Sie nämlich festlegen, wie Ihre Blog Beiträge in der Adresszeile des Browser aussehen sollen. Es gibt verschiedene Vorgaben aus denen Sie frei auswählen können. Was Sie wählen, ist in aller Regel abhängig von der Anzahl an Beiträgen die Sie monatlich veröffentlichen. Nachrichtenagenturen mit mehreren hundert brauchen evtl. eine feinere Gliederung als Sie.

Wir persönlich verwenden in aller Regel eine der folgenden Optionen:

  1. Beitragsname
  2. Monat und Name 
  3. Benutzerdefiniert: /%year%/%postname%/ <- zeigt das Jahr vom Beitrag und dann den Beitragsnamen an

 

Datenschutz

Die Datenschutzseite ist seit der Änderung in der DSGVO im Jahr 2018 in Wordpress integriert. Hier kriegen Sie Hinweise und Tipps zur Erstellung einer korrekten Seite. Allerdings ist all das natürlich wie immer ohne Gewähr und dient nur als Richtlinie, nicht aber als juristische Beratung.